Employer Branding - 5 Wettbewerbsvorteile

Employer Branding: 5 Wettbewerbsvorteile, die Sie kein Geld kosten

Sie glauben, gutes Employer Branding kostet ein Vermögen?

Ich werde Ihnen das Gegenteil beweisen!

Hier sind fünf Geheimwaffen, die Ihr Unternehmen stärken - ohne dass Sie dafür tief in die Tasche greifen müssen!


1. Flexible Arbeit


Die Arbeitswelt hat sich verändert, und Flexibilität ist der Schlüssel. Studien wie beispielsweise die "Global Talent Trends" von Mercer, zeigen, dass Sie mit flexiblen Arbeitsmodelle zufriedene Mitarbeitende bekommen. Die zudem lange in Ihrem Unternehmen bleiben.

Mit Homeoffice und remote Work heben Sie Ihr Employer Branding auf eine neue Stufe:

  80% aller Beschäftigten wollen auch zukünftig 2 bis 3 Tage/Woche flexibel arbeiten! 

 

2. Work-Life-Balance


Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben ist nicht nur „schön“ – es macht Ihre Leute produktiver!

Laut einer Studie des Gallup-Instituts führt eine gute Work-Life-Balance zu einer um 21% höheren Produktivität.

Indem Sie Ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit bieten, Arbeit und Privates besser zu vereinbaren, steigern Sie nicht nur die Lebensqualität Ihrer Belegschaft, sondern fördern auch die Effizienz und Motivation am Arbeitsplatz.

3. Positives Arbeitsklima


Ein positives Arbeitsklima hält Ihre Teams in Ihrem Unternehmen. Keiner verlässt ein Team, in dem er oder sie sich wohlfühlt.

Sie profitieren davon ganz direkt: Laut einer Untersuchung des Great Place to Work Instituts verbessert ein gutes Betriebsklima die Produktivität um bis zu 30%.

So fördern Sie ganz einfach eine positive Arbeitsatmosphäre:

  • Ermöglichen Sie eine offene Kommunikation
  • Gehen Sie mit allen Teammitgliedern respektvoll um, vom Praktikanten bis zur Expertin
  • Fördern Sie Zusammenhalt und Teamspirit

Schon haben Sie ein Umfeld, in dem Ihre Mitarbeitenden gerne arbeiten.

4. Wertschätzung


Die Wertschätzung der Mitarbeiterleistungen ist nicht nur höflich, sondern auch betriebswirtschaftlich sinnvoll. Laut einer Studie der Harvard Business Review steigert regelmäßiges Feedback die Mitarbeitermotivation und -leistung erheblich.

So einfach geht das:

  • Schon kleine Gesten der Anerkennung führen dazu, dass Mitarbeitende sich wertgeschätzt fühlen
  • Loben Sie Ihre Teams nicht nur für herausragende Leistungen, sonder auch dafür, dass nichts schief gelaufen ist
  • Einfache Dankesworte für (scheinbare) Kleinigkeiten bewirken große Wunder

 

So stärken Sie die emotionale Bindung der Mitarbeitenden an Ihr Unternehmen.

5. Die Kür: Sinnstiftung


Mitarbeitende, die einen tieferen Sinn in ihrer Arbeit sehen, sind engagierter und längerfristig gebunden.

Laut einer Umfrage von Deloitte betrachten 73% der Mitarbeiter weltweit "meaningful work" als wichtig.

  • Sprechen Sie über die Ziele Ihrer Projekte - und Ihres Unternehmens

  • Machen Sie immer wieder deutlich, welchen Beitrag Ihr Unternehmen dazu leistet, das Leben einfacher/schöner/gesünder etc. zu machen

So haben Ihre Mitarbeitenden das Gefühl, dass ihre Arbeit einen Beitrag zu etwas Größerem leistet. Und so können sich Ihre Beschäftigten leichter mit Ihrem Unternehmen identifizieren.

 

Fazit zum Thema Employer Branding:


Diese fünf unsichtbaren Superkräfte sind kein Hexenwerk.

Sie werden damit als ein sehr attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen.

Sie schaffen ein Arbeitsumfeld, das Talente anzieht und langfristig bindet.

Und das Beste dabei:

Ihre zufriedenen Mitarbeitenden werden zu Botschaftern Ihres Employer Brandings: Sie erzählen überall herum, wie zufrieden sie sind – und ziehen Talente und Fachkräfte von ganz allein in Ihr Unternehmen!

 

 

Verwandte Artikel